Wie hast du deine Eltern überredet einen Hund zu bekommen ?

Dienstag, 28. August 2012


( Bild mit Instagram bearbeitet : mybeautylifeasNatalie )

Also ich habe wirklich bestimmt seit ich klein bin meine Eltern damit
genervt das ich ein Haustier haben möchte. Im Kindergarten hatte ich 2 Hasen , in der 6. Klasse hatte ich eine Rassekatze, seit der 9. Klasse habe ich 2. Kater und dann Jahre später erfüllte sich mein Wunsch mit dem ersten Hund :)Ich denke man kann seine Eltern Jahre damit nerven wie man möchte, 
wenn Eltern nicht wollen, wollen sie nicht. Dazu kam immer noch das tolle Argument von meinem Papa das er sich wenn er in Rente geht einen Hund holen möchte. Toll , wirklich Fantastisch. Als vllt. 12 Jährige denkt man sich dann auch nur , ja schön und dann lebe ich nicht mehr zu Hause also was bringt mir das bitte schön was ?
Einen Hund uns zuzulegen war auch nur dadurch möglich da wir von der Stadt auf ein für mich "Dorf" gezogen sind :D 
Und dazu muss man sich echt zugestehe.. möchtet ihr die ersten Wochen alle 3 Stunden mit dem Hund raus ? Ist das Geld da ? Was ist wenn man in den Urlaub fahren oder fliegen möchte .. usw. Und um ehrlich zu sein könnte ich auch manchmal den Hund in die Ecke werfen wenn ich am Wochenende um 5 Uhr aufstehen muss oder er Sachen von mir dreckig oder kaputt macht ! 
Aber zugleich bin ich auch froh den kleinen zu haben :)

Also an die, die mich das alle Gefragt haben ..
überdenkt vielleicht noch mal einiges .
aber falls noch andere Fragen oder sonstiges da sind z.b über die Anschaffung .. Kommandos lernen und und  und antworte ich euch hier gern :)




9 Kommentare:

Anonym schrieb am 28. August 2012 um 12:23 folgenden Kommentar:

ich wollte genau wie du schon immer einen kleine wuschel .
Und dann jetzt vor einem knappen Jahr hab ich den Wunsch ermögtlich bekommen . Bei mir war es nicht ganz so einfach .
Es fing so an das ein e Arbeitskollegin meinem kleinen im Büro bei hatte .. sie besitzt den Vater von meinem bebi.
Meine mutter hatte sich sofort in den kleinen verliebt .
Doch mein papa wollte strikt keienn hund erst wenn er in Rente geht . . . und najha mit tagelanger übezeugung hatten wir ihn dan überzeugt ihn ersteinmal anzuschauen . Lui also mein Hund war der letzte in seinem wurf und mit 4 monaten auch shcon ziemlich alt . Er hat uns bissher nur Freude berietet und wir haben ihn nie bereut . Und heute kann sich mein papa ein Leeben ohne luuueee nicht mehr vorstellen

Anonym schrieb am 28. August 2012 um 12:24 folgenden Kommentar:

Ich hab meinen Hund jetzt schon seit einem Jahr und kann nur zu gut verstehn, was du meinst. ^^ Er steht immer noch um 5 Uhr früh auf, selbst am Wochenende. x3

Anonym schrieb am 28. August 2012 um 12:25 folgenden Kommentar:

ich kann allen nur raten sich mal einen Hund zur Pflege zu sich zu nehmen. Bei mir wars so, dass Bekannte in Urlaub gefahren sind für 2 Wochen und sie brauchten jemanden der auf ihren Hund aufpasst und das hab ich dann übernommen.
Wie Natalie schon sagt, man muss zeitig aufstehen, weil der Hund Gassi muss, alleine das Futter kostet schon ziemlich viel, weil man seinem Hund ja wahrscheinlich auch nicht das Billigste geben möchte, erziehen musste ich den Hund zum Glück nicht mehr, weil er schon 5 Jahre alt war, aber das stell ich mir auch anstrengend vor. Ja was soll ich noch sagen, der Kleine hat, als wir mal ne Stunde zu spät nach Hause gekommen sind sein Häufchen in unser Wohnzimmer gemacht..war nicht so schön, aber damit muss man rechnen, wenn man einen Hund hat und sich nich an gewisse Zeiten hält.
Ein Haustier ist nie nur Spaß & Freude. Ein Haustier bedeutet, dass man für ein anderes Lebewesen die Verantwortung trägt, das man sich immer darum kümmern und es versorgen und bezahlen muss.
Deswegen würde ich wirklich jedem raten mal testweise auf einen Hund aufzupassen und zu gucken, ob man der Verantwortung überhaupt gewachsen ist. Wenn man das nicht ist, dann sollte man sich und dem Tier das dann auch ersparen, denn es landen eh schon zu viele Tiere im Tierheim, weil Eltern unbedacht ihren Kindern Haustiere schenken, obwohl die Kinder nicht richtig mit dem Tier umgehen können und es nur zum Schmusen und Toben haben wollen, aber keine Häufchen wegmachen, oder schwere Futtersäcke schleppen wollen.
Denkt lieber einmal mehr darüber nach als einmal zu wenig !
Tiere sind nämlich auch Lebewesen mit Gefühlen !!!

Nichts ist Zufaellig schrieb am 28. August 2012 um 12:29 folgenden Kommentar:

Ich hab meinen Hund mit 17 bekommen
heute habe ich ihn schon 6 Jahre.

JOOAN :) schrieb am 29. August 2012 um 06:38 folgenden Kommentar:

Musste meine Eltern auch überreden, dass ich einen Hund bekomme ..
Mitlerweile haben wir sogar 2 weil auch meine Eltern gefallen dran gefunden haben :)

Ich bin echt froh die beiden zu haben :)



Liebe Grüße:*

Laura schrieb am 30. August 2012 um 10:42 folgenden Kommentar:

Dein hund ist echt süß und dein blog toll.
vielleicht magst du auch mal auf meinem blog vorbeischauen ;)
www.vie-superbe.blogspot.de

Viva La Vida schrieb am 31. August 2012 um 01:47 folgenden Kommentar:

aiiii wie süüüüüß ist der denn *-*
achjaa ich habe mir mal erlaubt dir bei Instagram zu
folgen vllt würdest du mir auch folgen ;*

Anonym schrieb am 31. August 2012 um 05:04 folgenden Kommentar:

du bloggst irgendwie auch nicht mehr . :-(
schade, ehrlich gesagt :/

Anonym schrieb am 2. September 2012 um 03:45 folgenden Kommentar:

Ja und am schlimmsten ist es dann, wenn "dein kleiner Hund" vergiftet wird :(

Kommentar veröffentlichen

© Copyright - Design: TinaLaVogue.de